RETTUNGSHUBSCHRAUBER  •  CHRISTOPH 17
Home
News / Aktuell
Geschichte
 
1980 - 1989
 
1990 - 1999
 
2000 - 2009
 
2010 - 2019
Ausrüstung
Einsatzbereich
Statistik
Links
Fotogalerie / Video
Shop
Gästebuch
Crew Only
  Geschichte  
der RTH-Station - Christoph 17 - in der Zeit von 1980 - 1989
1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989
15.09.1980
Um 10:40 Uhr landet zum ersten Mal der Christoph 17 an der Luftrettungsstation in Kempten. Pilot war Herman Wegener mit der D-HDMK. Am nächsten Tag war die Einweihung der Station durch Innenminister Baum und Ehrengäste. Während der Einweihungsfeier erfolgte der erste Einsatz mit der Besatzung Hermann Wegener, Dr. Wörner, Wille nach Altusried.
   
 
   
 
16.09.1980
Einweihung der Station durch Innenminister Baum. Während den Einweihungsfeierlichkeiten erfolgte der erste Luftrettungseinsatz mit der Besatzung Hermann Wegener, Dr. Dietrich Wörner und Manfred Wille.
   
 
19.09.1980
Der erste Bergeinsatz wird am 19.09. im Bereich der Kemptner Hütte geflogen. Besatzung: Hermann Wegener, Dr. Herbert Forster und Manfred Wille. Zur ersten Bergwachtausbildung kam die Bergwacht-Bereitschaft Oberstdorf nur einen Monat später.
   
 
16.10.1980
Am 16.10. startete Christoph 17 zum ersten mal ins Ausland, um im Tannheimer Tal einen verletzten Drachenflieger zu versorgen. Besatzung: Hans Brätschkus, Dr. Lorenz, Alois Brutscher.
   
 
27.10.1980
Im Hangar der ZSH- Station in Kempten findet die erste 50 h Kontrolle am Rettungshubschrauber D-HDMK durch PHM Unglaube statt.
   
 
28.10.1980
Erster Nachtflug von Kempten nach Ulm. Besatzung: Dietmar Pfefferling, Dr. Lorenz, Manfred Wille.
   
 
11.11.1980
Bei einem Bergrettungseinsatz am Tegelberg/Füssen wird zum ersten Mal der Rettungssanitäter gegen einen ortskundigen Bergwachtmann getauscht.
   
 
25.11.1980
„Der Austausch von Bergwachtangehörigen ist vorerst aus versicherungstechnischen Gründen untersagt“ lautet eine Mitteilung der GS - Fliegergruppe in Bonn/Hangelar.
   
 
29.11.1980
CHRISTOPH 17 ist der erste Rettungshubschrauber in Deutschland, der mit einem festeingebauten Beatmungsgerät ausgerüstet ist. Möglich wurde dies durch eine Spende des Kemptener Ehepaares Diet.
   
 
02.12.1980
Ab sofort ist der Austausch Rettungssanitäter/ Bergwachtangehörige des Bergwachtabschnittes Allgäu versicherungstechnisch geklärt und somit genehmigt.
   
 
Geschichte - Artikel  1  bis  10  von  63

Christoph 17
Weidacher Strasse 17a
D-87471  Durach

  Fax:0831/16433
  Email:

Allgäuer Zeitung
BRK Oberallgäu
Polizei Kempten
WebCam Allgäu
Webcam KH KE
Wetter Allgäu

Impressum Christoph 17 © 2005 - 2013 www.heliweb.ch