Aktuelles

...und ruhige Feiertage!!

wünscht Ihnen / Euch Euer Team Christoph 17!!

 

Bleibts gesund!

...auch an den Feiertagen sind wir für Sie / Euch da!!

Weiterlesen …

Lawinenabgang am Fellhorn

Am 21.12. wurde ein Lawinenabgang an der Zwei-Länder-Bahn am Fellhorn von Skifahrern beobachtet....

Weiterlesen …

Wechsel in der Teamleitung 2022

Nach über 20 Jahren im Luftrettungsdienst, beendete Daniel Heim Ende August diesen Jahres seine Tätigkeit beim Christoph 17, sowohl als aktiver Rettungsassistent/HEMS, insbesondere jedoch als hochverdienter Wachleiter nach vielen Jahr(-zehnten).

 

Auch Dr. Dagmar Strauß, legte Anfang 2022  ihr Amt nach 10 Jahren als teamleitende Notärztin nieder, sie bleibt uns als aktive Notärztin jedoch glücklicherweise erhalten.

 

Wir blicken stolz auf ihre Arbeit zurück, stets im unermüdlichen Einsatz für den Christoph 17.

 

Sebastian Dechant übernimmt den Posten des leitenden HEMS / Wachleiters. Er fliegt seit 2012 beim Christoph 17 und bringt damit seine intensive luftrettungsdienstliche Erfahrung, insbesondere aber auch seine bergrettungsmedizinische Expertise ein.

 

Dr. Marius Forster wurde als leitender Hubschrauberarzt am Christoph 17 benannt. Er ist Facharzt für Anästhesie, Intensivmediziner und langjähriger Notarzt

(siehe Bild: li. S.Dechant, re. M.Forster).

 

Beide freuen sich auf diese herausfordernde Aufgabe, die enge Zusammenarbeit mit den Rettungsorganisationen, die Weiterentwicklung unserer Notfallmedizin und insbesondere unserer Windenrettung!

Weiterlesen …

Luftrettung für's Allgäu - Kalender 2023

Unsere Christoph 17 - Kalender für 2023 sind eingetroffen!! Ausgewählte Bilder aus einem spannenden Jahr Luftrettung für's Allgäu!!

 

Auf ein spannendes nächstes Jahr!

 

Bestellung via info@christoph17.de

Preis: € 15,-

 

Weiterlesen …

Aufwändige Rettungsaktion aus dem Tobel bei den Niedersonthofener Wasserfällen

Am Montag, 08.08.2022 wurde die Besatzung des Christoph 17 gegen 14 Uhr zusammen mit der
Bergwacht Immenstadt zu einem Einsatz nach Absturz über circa 20m in steilem Gelände
angefordert...

Weiterlesen …

Absturz Burgberger Hörnle

Am 07.08. stürzte ein Kletterer aus ca 10 m Höhe am Burgberger Hörnle ab...

Weiterlesen …

1000. Einsatz 2022

Rettungsaktion mittels Doppelwinde aus dem Sperrbachtobel in Oberstdorf

Weiterlesen …

Alpinwochenende Christoph 17

Am 09. und 10. Juli fand unser "Alpinwochenende Christoph 17" am Prinz-Luitpoldhaus statt.

Weiterlesen …

Windentraining 2022 live

Gemeinsam mit den Luftrettern der Bergwacht Allgäu, fand am 28.04.2022 unser live-Windentraining statt...

Weiterlesen …

Windentraining 2022

Unser Team ist in die Windentrainings 2022 gestartet...

Weiterlesen …

Holzerunfall

Am Nachmittag des 13.01. verunfallte im Ostallgäu ein Waldarbeiter bei Baumfällarbeiten schwer...

Weiterlesen …

Kalender 2022

Der neue Kalender für ein erfolgreiches Jahr 2022 ist da!!

Ausgewählte Bilder vom Christoph 17 nach einem ereignisreichen Jahr!!!

Bestellung per info@christoph17.de

Unkostenbetrag € 10 ,-

Weiterlesen …

Covid-19: Atemnot

Die Alarmierung lautete Covid-19: Atemnot. Das Ausmaß: prekär...

Weiterlesen …

Gleitschirmabsturz am Buchenberg

Am Samstag Nachmittag stürzte am Buchenberg bei Halblech ein 55jähriger Gleitschirmflieger kurz nach dem Start aus 10m Höhe in bewaldetes Steilgelände...

Weiterlesen …

Zwei-Länder-Klettersteig: erschöpfte Personen

Am 18.10. am späteren Nachmittag, geht eine Alarmierung an Christoph 17 aufgrund dreier erschöpfter Personen im Zwei-Länder-Klettersteig an der Kanzelwand in Oberstdorf...

Weiterlesen …

Absturz Rauhhorn

Gegen Mittag des 08.09.2021 wurde die Besatzung des Christoph 17 nach Einsatzaufnahme durch die Bergwacht Hinterstein zu einem Absturz eines Bergsteigers am Abstieg vom Rauhhorn gerufen...

Weiterlesen …

Schweres Schädel-Hirntrauma durch Rotorblatt

Bei Arbeiten bei einem Materialtransport mit einem Lastenhubsschrauber ist am 11.06.2021 ein 44-jähriger Landwirt aus ungeklärter Ursache mit dem Kopf in den Heckrotor geraten...

Weiterlesen …

Unter Fels eingeklemmt

Ein spektakulärer Unfall ereignete sich bereits vor geraumer Zeit in einem Bouldergebiet in Hinterstein. Beim Klettern, riss ein großer Felsblock von etwa 2 Tonnen Gewicht ab. Dieser klemmte die Beine eines Boulderers ein...

Weiterlesen …